Handysignalverstärker werden häufig in Haushalten und gewerblichen Gebäuden eingesetzt. Aufgrund der beträchtlichen Kosten der Verstärker ist es den Benutzern wichtig, ihre Geräte zu sichern und ihre Lebensdauer zu gewährleisten. Außenantennen und Antennenkabel, die ein wesentlicher Teil eines Signalverstärkerkits sind, sind sowohl für direkte Blitzeinschläge als auch für induzierte Überspannungen durch in der Nähe befindliche Stöße anfällig, die, obwohl weniger stark, zu unwirksamen Verstärkerteilen des Geräts führen können.

Wenn das Gebiet, in dem Sie leben, häufig Gewittern ausgesetzt ist (z. B. in Gebirgsregionen, an Küstengebieten, wo die Luft im Sommer trocken ist, an Orten mit Monsunzeiten), empfiehlt es sich, einen Handy-Signalverstärker mit einem Überspannungsschutz zu schützen. Ein Blitz kann nicht nur den Verstärker beschädigen, sondern auch ein Feuer verursachen und Personen in unmittelbarer Nähe verletzen.

Koaxiale Protektoren schützen Geräte vor Schäden durch Blitzeinschlag. Sie enthalten eine wiederaufladbare Gasentladungsröhre, die eine schnelle Wartung ermöglicht. Diese Überspannungsschutzgeräte sollten in Reihe zwischen der Außenantenne und dem Signalverstärker installiert werden. Dadurch wird eine gefährlich hohe Spannung durch das Kabel erkannt und der Stromkreis getrennt.


Wie installiert man einen Blitzschutz?

Lightning Protector

  1. Verbinden Sie den N-Stecker des Überspannungsschutzes mit der N-Stecker der Außenantenne.
  2. Verbinden Sie die N-Stecker des Überspannungsschutzes mit dem N-Stecker des Kabels, das zum Signalverstärker führt
  3. Bringen Sie einen Kupferdraht an der Erdungsklemme an und befestigen Sie ihn an einer Erdungsschiene oder einem Erdungssystem, um einen niederohmigen Weg zur Erde zu gewährleisten. Das Erdungskabel muss so kurz und direkt wie möglich sein. Es ist wichtig, dass das Erdungskabel nicht geschlungen oder aufgewickelt ist. Die geeigneten Erdungsorte können die folgenden sein: eine Erdungsstange (eine Metallstange, die normalerweise außerhalb des Hauses vergraben ist), eine elektrische Wartungsplatte (sie ist mit der Erdungsstange des Hauses verbunden), eine Metallstruktur eines Gebäudes falls diese Struktur ist selbst geerdet).
  4. Da der Überspannungsschutz nicht wasserdicht ist, kleben Sie ihn fest mit wasserfestem Klebeband.

Bitte lesen Sie sorgfältig die Anweisungen des Überspannungsschutzes, um eine sichere und effektive Installation hinsichtlich Erdung und Wartung zu gewährleisten.

Riskieren Sie nicht Ihre Ausrüstung und vor allem das Innere Ihres Hauses/Büros, und schützen Sie sie vor Blitz.

Bitte beachten Sie, dass die Garantie keine Schäden durch Blitzeinschläge umfasst.